Chronik

Der erste Paragraph in den Statuten des Trachtenvereins lautet: „Der Zweck des in Gmund am Tegernsee am
22. April 1889 gegründeten Vereins ist, möglichst zu streben, dass die im Verschwinden begriffene oberbayerische Gebirgs-Volkstracht wieder zur Geltung und Wiederbelebung gebracht und erhalten werde, sowie Förderung des Gesangs, der Musik und der geselligen Unterhaltung. Der Verein hat seinen Sitz in Gmund am Tegernsee und führt den Namen „Die Neureuther“.

In einem Schreiben vom 10. Mai 1889 an das Königliche Bezirksamt Miesbach bringt die Gemeindeverwaltung Ostin, „Die Gründung eines Vereins für Erhaltung der Volkstracht in Gmund“ zur Anzeige.

Der Wahlspruch des Volkstrachtenvereins die Neureuther lautet „Treu dem alten Brauch“.

Das haben die Mitglieder bis heute so gehalten.

Es waren 18 Burschen und Männer aus Ostin, Gmund und Dürnbach, die sich zu einem Verein zusammenschlossen.

 

Ihr erster Vorstand war Alois Winkler (1889 - 1890).

Die nächsten Termine:

Sonntag, 30.07

Gaufest in Baiernrain

Abfahrt:

Schuß 07.50 Uhr,

Ostin, 07.53 Uhr,

Gasse 07.55 Uhr,

Gmund 07.57 Uhr, Finsterwald 08.00 Uhr, Dürnbach 08.02 Uhr, Moosrain 08.05 Uhr

Rückfahrt 16.00 Uhr

Treffpunkt für die Selbstfahrer um 08.45 Uhr am Zelt II

Trachtenschau I

Festzug A Zug 5 Nr 31

 

AKTUELLES :

Trachtenverein

auf facebook